Autor: Roland Späht
Erstellt: 24.07.2022
Aktualisiert: 28.05.2024

Lesedauer: 4 Miinuten

Wie man Übelkeit mit Akupressur lindert

Übelkeit kann viele Ursachen haben. Akupressur kann wirksam Übelkeit lindern.

Übelkeit ist ein Gefühl von Unwohlsein und Unbehagen im Magen, das oft mit dem Drang zum Erbrechen einhergeht. Übelkeit kann viele Ursachen haben, z. B. Reisekrankheit, Schwangerschaft, Lebensmittelvergiftung und Medikamente. Akupressur ist eine Technik aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), bei der bestimmte Punkte des Körpers massiert werden, um Schmerzen oder Unwohlsein zu lindern. 

Inhaltsverzeichnis

  • Was ist TCM und Akupressur?
  • Hauptgründe für Übelkeit
  • Was hilft gegen Übelkeit?
  • Akupressurpunkte bei Übelkeit
  • Fazit

Was ist TCM und Akupressur?

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein ganzheitliches Medizinsystem, das seit über 2.000 Jahren praktiziert wird. TCM-Praktiker glauben, dass die Lebensenergie Qi (ausgesprochen "chee") in Bahnen, den sogenannten Meridianen, durch den Körper fließt.

Wenn dieser Fluss gestört ist, können Krankheiten auftreten. Die Akupressur ist eine Form der TCM, bei der Druck anstelle von Nadeln zur Stimulierung der Meridianpunkte eingesetzt wird. Dies hilft, den Qi-Fluss wiederherzustellen und Beschwerden zu lindern.

Akupressur ist eine Technik der alternativen Medizin, die von der Akupunktur abgeleitet ist. Bei der Akupressur wird mit der Hand, dem Ellbogen oder mit verschiedenen Geräten physischer Druck auf die Akupunkturpunkte ausgeübt.

Bei einigen Formen der Akupressur werden spezielle Geräte verwendet, die die Akupunkturpunkte "nadeln", ohne die Haut zu durchstechen. Akupunktur und Akupressur werden als Teil der Komplementär- und Alternativmedizin betrachtet. Akupressur ist eine wirksame Behandlung bei Übelkeit infolge von Chemotherapie, Schwangerschaft und postoperativer Schmerzlinderung.

Sie hat sich auch als hilfreich bei Spannungskopfschmerzen und Migräne erwiesen. Akupressur ist eine sichere und wirksame Alternative zu invasiveren Behandlungen wie Operationen oder Medikamenten. Sie birgt nur ein geringes Risiko von Nebenwirkungen und kann bei Menschen jeden Alters angewendet werden. Akupressur ist eine hervorragende Möglichkeit, die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden zu fördern.

Hauptgründe für Übelkeit

Übelkeit kann durch verschiedene Ursachen wie Magen-Darm-Probleme und Schwangerschaft. Ebenso kann Übelkeit durch seltene Fälle wie Innenohrerkrankungen oder einer Störung des Brechzentrums im Gehirn ausgelöst werden. Bei Schwangeren kann die Morgenübelkeit auftreten, während Infektionen des Magen-Darm-Trakts wie Gastroenteritis Übelkeit verursachen können.

Eine chronische Erkrankung wie Diabetes und psychologische Faktoren wie Angst können ebenfalls Übelkeit verursachen. Akupressur kann bei Reisekrankheit und Schwangerschaftsübelkeit hilfreich sein, da bestimmte Punkte wie der Perikard-6-Punkt am Handgelenk zur Linderung eingesetzt werden können.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Akupressur nicht für alle Ursachen von Übelkeit geeignet ist, und in schweren oder anhaltenden Fällen sollte ein Arzt konsultiert werden.

Was hilft gegen Übelkeit?

Wenn Übelkeit auftritt, kann es helfen, sich an einige bewährte Hausmittel zu halten. Legen Sie sich hin und entspannen Sie sich, während Sie darauf achten, keine schweren oder würzigen Speisen zu sich zu nehmen.

Stattdessen sind leicht verdauliche Lebensmittel wie Zwieback oder Toast empfehlenswert. Trinken Sie langsam und in kleinen Mengen, um Ihren Flüssigkeitshaushalt zu regulieren. Ingwer in Form von Tee oder Bonbons kann eine positive Wirkung haben und Übelkeit lindern. Es gibt verschiedene Methoden zur Linderung von Übelkeit, darunter auch die Akupressur.

Durch das gezielte Anwenden von Druck auf bestimmte Punkte am Handgelenk können Sie möglicherweise Erleichterung finden. Einige bevorzugen auch die frische Luft, da diese oft beruhigend wirken kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass bei schwerer oder häufig auftretender Übelkeit ein Arzt oder eine Ärztin aufgesucht werden sollte, um eine angemessene Behandlung zu erhalten. Manchmal können auch Medikamente erforderlich sein, die von der westlichen Medizin verschrieben werden, um das Unwohlsein zu lindern.

Akupressurpunkte bei Übelkeit

Es gibt mehrere Akupressurpunkte, die zur Linderung von Übelkeit beitragen können. Einer der am häufigsten verwendeten Punkte befindet sich am Handgelenk, es ist der Punkte Nei Guan oder auch Perikard 6 genannt, ein anderer direkt unterhalb vom Brustkorb, der You Men (Niere 6).

Übelkeit, Reisekrankheit und nervösen Magen: Nei Guan (Pe6)

Bei Übelkeit, Reisekrankheit und nervösen Magen 30 Sekunden lang drücken.

Laut einer Studie von 2013 soll der Punkt Nei Guan postoperative Übelkeit und Erbrechen lindern. Die gilt auch bei Reisekrankheit und nervösen Magen. Der befindet sich drei Fingerbreit unterhalb der Handgelenksfalte.

Um die Akupressur bei Übelkeit anzuwenden, massiere den Punkt mit der Fingerspitze des Daumens, Zeige- oder Mittelfingers in kreisenden Bewegungen für etwa 30 Sekunden lang. Es kann bis zu 5 Minuten dauern, bis die Übelkeit nachlässt.

Schwangerschaftsübelkeit:  You Men (N21)

Laut einer Studie von 2017 reduziert die Stimulation des Punkte You Men Übelkeit und Erbrechen während der Schwangerschaft. Die Punkte befinden sich 9 Fingerbreiten vom Bauchnabel und eine halbe Daumenbreite links und rechts von der Körpermitte entfernt.

Lindert Schwangerschaftsübelkeit

Fazit

Akupressur ist eine sichere und wirksame alternative Behandlung für Übelkeit. Sie ist leicht zu erlernen und kann zu Hause durchgeführt werden. Es gibt mehrere Akupressurpunkte, die zur Linderung von Übelkeit beitragen können. Die Punkte Nei Guan (Pe6) und You Men (N21) sind zwei der am häufigsten verwendeten Punkte zur Linderung von Übelkeit. Akupressur ist eine großartige Möglichkeit, die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden zu fördern.

Gründer von BACKLAxx® & Conten-Manager.

Über den Autor

Roland Späht ist Gründer von BACKLAxx® und Content-Stratege. Bereits seit seiner Kindheit hatte er aufgrund einer Skoliose schon mit Rückenschmerzen zu kämpfen.  Nach seinem Studium der Ingenieurwissenschaften hat er jahrelang im Projektmanagement gearbeitet und sich in dieser Zeit intensiv mit der Behandlung seiner schlimmer werdenden Rückenschmerzen beschäftigt.

Sein Ziel war es ohne Medikamente und dauerhaften ärztlichen Behandlung sich aus dieser Abwärtsspirale des Schmerzes heraus zu kämpfen. Auf diesem Weg fand er für sich Mittel und Wege die dauerhaft seine Schmerzen linderten. Er ist fest davon überzeugt, dass jeder einen alternativen Weg aus dem Schmerz finden kann.