Adriana Madonna - 22.10.2023

Hot Yoga: Perfekt für die Frostbeulen?

Hot Yoga erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Besonders in denkalten Jahreszeiten.

Hot Yoga ist eine beliebte Form des Yoga, bei der die Übungen in einem beheizten Raum durchgeführt werden. Diese Praxis hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen, da sie viele Vorteile für Körper und Geist bietet. In diesem Artikel werden wir uns genauer mit Hot Yoga befassen und herausfinden, ob es wirklich perfekt für Frostbeulen ist oder nicht.
Wir werden uns mit den verschiedenen Aspekten von Hot Yoga beschäftigen, wie zum Beispiel den Unterschieden zwischen Hot Yoga und Bikram Yoga, der Wirkung von Hot Yoga auf den Körper und Geist sowie einigen Tipps für eine erfolgreiche Hot Yoga Session. Am Ende werden wir ein Fazit ziehen und herausfinden, ob Hot Yoga wirklich für jeden geeignet ist.

Inhaltsverzeichnis

  • Was macht Hot Yoga aus?
  • Hot Yoga und Bikram Yoga
  • Wirkung von Hot Yoga
  • Tipps
  • Fazit

Was macht Hot Yoga aus?

Hot Yoga ist eine Form des Yoga, bei der die Übungen in einem beheizten Raum durchgeführt werden. Die Raumtemperatur liegt normalerweise zwischen 35 und 40 Grad Celsius. Diese erhöhte Temperatur hilft, die Muskeln zu entspannen und die Flexibilität zu verbessern. Hot Yoga kombiniert verschiedene Yoga-Posen und Atemtechniken, um den Körper zu stärken, die Ausdauer zu verbessern und den Geist zu beruhigen. Es ist eine intensive und herausfordernde Praxis, die sowohl körperliche als auch geistige Vorteile bietet.

Hot Yoga und Bikram Yoga

Hot Yoga und Bikram Yoga sind beide Formen des Yoga, bei denen die Übungen in einem beheizten Raum durchgeführt werden. Der Hauptunterschied zwischen den beiden liegt in der Art der Praxis und den spezifischen Anforderungen.

Hot Yoga ist ein allgemeiner Begriff, der jede Form von Yoga bezeichnet, die in einem beheizten Raum praktiziert wird. Es gibt verschiedene Arten von Hot Yoga, wie zum Beispiel Power Yoga, Vinyasa Yoga oder Yin Yoga, die alle in einem beheizten Raum durchgeführt werden können. Die Raumtemperatur liegt normalerweise zwischen 35 und 40 Grad Celsius.

Bikram Yoga hingegen ist eine spezifische Form des Hot Yoga, die von Bikram Choudhury entwickelt wurde. Es besteht aus einer festgelegten Abfolge von 26 Yoga-Posen und zwei Atemübungen, die in einem Raum mit einer Temperatur von 40 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von 40% durchgeführt werden. Bikram Yoga ist bekannt für seine konsistente Praxis und die strenge Einhaltung der Abfolge der Übungen.

Der Hauptunterschied zwischen Hot Yoga und Bikram Yoga liegt also in der Flexibilität der Praxis. Während Hot Yoga verschiedene Arten von Yoga umfasst, kann Bikram Yoga als eine spezifische Form des Hot Yoga betrachtet werden, die eine festgelegte Abfolge von Übungen hat.

Wirkung von Hot Yoga

Hot Yoga hat eine positive Wirkung auf den Körper und Geist. Die erhöhte Raumtemperatur beim hilft, die Muskeln zu entspannen und die Flexibilität zu verbessern. Durch die Kombination von Yoga-Posen und Atemtechniken werden der Körper gestärkt und die Ausdauer verbessert. Auf den Geist hat Hot Yoga eine beruhigende Wirkung. Die intensive und herausfordernde Praxis ermöglicht es, den Geist zu fokussieren und Stress abzubauen.

Die Kombination von körperlicher Anstrengung und bewusster Atmung kann zu einem Gefühl der Entspannung und inneren Ruhe führen. Darüber hinaus kann auch die Durchblutung verbessern und den Stoffwechsel ankurbeln. Die erhöhte Raumtemperatur führt zu einer erhöhten Herzfrequenz und einem verstärkten Schwitzen, was dazu beitragen kann, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Hot Yoga nicht für jeden geeignet ist. Menschen mit bestimmten gesundheitlichen Bedingungen wie Herzproblemen, niedrigem Blutdruck oder Schwangerschaft sollten vor der Teilnahme eine ärztliche Beratung einholen.

Es ist auch wichtig, während der Hot Yoga Session ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um eine Dehydrierung zu vermeiden. Insgesamt kann Hot Yoga eine positive Wirkung auf den Körper und Geist haben, aber es ist wichtig, die eigenen Grenzen zu respektieren und auf den eigenen Körper zu hören.

Tipps

Hot Yoga kann eine intensive und herausfordernde Praxis sein, daher ist es wichtig, einige Tipps zu beachten, um das Beste herauszuholen. Hier sind einige Tipps vor, während und nach einer Session: Vor der Session:

1. Hydriere dich ausreichend: Trinke im Vorfeld Session ausreichend Wasser, um deinen Körper hydratisiert zu halten. Die erhöhte Raumtemperatur kann zu einem verstärkten Schwitzen führen, daher ist es wichtig, gut hydriert zu sein.

2. Leichte Mahlzeit: Iss vorher eine leichte Mahlzeit, um ein unangenehmes Gefühl im Magen während der Praxis zu vermeiden. Vermeide jedoch schwere Mahlzeiten kurz vor der Session, da dies zu Verdauungsproblemen führen kann.

3. Passende Kleidung: Trage leichte und atmungsaktive Kleidung, die dir während der Praxis Komfort bietet. Vermeide enge Kleidung, die deine Bewegungsfreiheit einschränken könnte.

Tipps vor, während und nach einer Hot Yoga-Session.

Während der Session:

1. Atme bewusst: Konzentriere dich während der Session auf deine Atmung. Atme tief ein und aus, um deinen Körper mit Sauerstoff zu versorgen und dich zu entspannen.

2. Pausen einlegen: Wenn du dich während der Praxis überanstrengst oder unwohl fühlst, nimm dir eine kurze Pause. Es ist wichtig, auf deinen Körper zu hören und deine Grenzen zu respektieren.

3. Handtuch verwenden: Lege ein Handtuch auf deine Yogamatte, um den Schweiß aufzufangen und ein Abrutschen zu verhindern. Ein zusätzliches Handtuch kann auch verwendet werden, um dich abzuwischen, wenn du stark schwitzt. Nach der Session:

1. Hydriere dich erneut: Trinke nach der Session ausreichend Wasser, um deinen Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Das Schwitzen während der Praxis kann zu einer Dehydrierung führen, daher ist es wichtig, genug zu trinken.

2. Stretching: Führe nach der Session einige Stretching-Übungen durch, um deine Muskeln zu entspannen und Verspannungen vorzubeugen. Dein Körper ist nach der intensiven Praxis möglicherweise noch warm, was das Stretching erleichtert. Konzentriere dich auf die Bereiche, die während der Yoga Session besonders beansprucht wurden, wie zum Beispiel Rücken, Beine und Schultern. Halte die Dehnungen für etwa 30 Sekunden und atme dabei tief ein und aus.

3. Duschen: Nach dem Hot Yoga ist eine erfrischende Dusche eine gute Möglichkeit, deinen Körper abzukühlen und den Schweiß abzuwaschen. Verwende dabei gerne ein mildes Duschgel, um deine Haut zu pflegen und zu beruhigen. Achte darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist, um deine Haut nicht zusätzlich zu reizen.

4. Entspannung: Nimm dir nach der Session Zeit, um dich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Setze dich in eine bequeme Position, schließe die Augen und konzentriere dich auf deine Atmung. Lasse die Anstrengungen der Praxis los und spüre die Wärme und das Wohlbefinden in deinem Körper. Du kannst auch eine kurze Meditation oder eine Atemübung durchführen, um deinen Geist zu beruhigen und den positiven Effekt der Yoga Session zu verstärken.

Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)
Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)

Yogamatte (inkl. gratis Videokurs)

€59.90
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)
Yogablock (inkl. gratis Videokurs)

Yogablock (inkl. gratis Videokurs)

€21.90
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)
Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)

Yogagurt (inkl. gratis Videokurs)

€12.90

Fazit

Hot Yoga kann eine intensive und herausfordernde Praxis sein, die viele Vorteile für Körper und Geist bietet. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Hot Yoga nicht für jeden geeignet ist. Menschen mit bestimmten gesundheitlichen Bedingungen wie Herzproblemen, niedrigem Blutdruck oder Schwangerschaft sollten vor der Teilnahme an Hot Yoga eine ärztliche Beratung einholen.

Für diejenigen, die körperlich fit sind und nach einer intensiven und schweißtreibenden Praxis suchen, kann Hot Yoga eine gute Wahl sein. Die erhöhte Raumtemperatur hilft, die Muskeln zu entspannen und die Flexibilität zu verbessern. Durch die Kombination von Yoga-Posen und Atemtechniken werden der Körper gestärkt und die Ausdauer verbessert.

Auf den Geist hat Hot Yoga eine beruhigende Wirkung und kann dazu beitragen, Stress abzubauen und innere Ruhe zu finden. Es ist wichtig, die eigenen Grenzen zu respektieren und auf den eigenen Körper zu hören. Während der Hot Yoga Session sollten Pausen eingelegt werden, wenn man sich überanstrengt oder unwohl fühlt. Es ist auch wichtig, während der Praxis ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um eine Dehydrierung zu vermeiden.

Insgesamt kann Hot Yoga eine positive Wirkung auf den Körper und Geist haben, aber es ist wichtig, die individuellen Bedürfnisse und gesundheitlichen Voraussetzungen zu berücksichtigen. Wenn man sich unsicher ist, ob Hot Yoga geeignet ist, sollte man vor der Teilnahme einen Arzt konsultieren.

Yoga-Lehrerin und Künstlerin.

Über die Autorin

Namasté :),

vor einigen Jahren hat Adriana zum Yoga gefunden. Die Yogapraxis half Ihr sich aus einer Lebenskrise zu befreien. Dies hat Sie dazu bewegt eine Yogaausbildung zu absolvieren. Sie selbst sagt, dass keine Sportart Ihr Leben so positiv beeinflusst hat. Mit dem Yoga kam auch die Meditations-Praxis und die achtsame Ernährung. Seither teilt Sie Ihr Wissen auf Ihren eigenen Social-Media-Kanälen (YouTube und Instagram).