Autor: Roland Späht
Erstellt: 15.06.2022
Aktualisiert: 29.05.2024

Lesedauer: 6 Minuten

Akupressurmatte und Schwangerschaft ... passt das zusammen?

Das Akupressurmatte Set von BACKLAxx® enthält ein Hörbuch, dass dich bei den ersten Anwendungen unterstützt.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast gerade erfahren, dass Du schwanger bist oder Du kannst Dein Baby bereits in den Armen halten. Du suchst nach Möglichkeiten Deine Schwangerschaft, die Geburt oder die erste Zeit mit Deinem Kind angenehmer zu gestalten.
Bestimmte Akupressurpunkte während der Schwangerschaft helfen. Akupressurmatten sind somit eine mögliche Lösung, und sie haben sich bei vielen Menschen als wirksam erwiesen.

Bevor wir jedoch auf eine mögliche Anwendung der BACKLAXX® Akupressurmatte für werdende Mütter eingehen, möchten wir darauf hinweisen, dass wir den Einsatz nicht empfehlen. Bestimmte Akupressurpunkte können Wehen auslösen! Wir empfehlen ausdrücklich eine Frauenärztin/arzt vor der Anwendung einer Akupressurmatte während der Schwangerschaft zu konsultieren.

Inhaltsverzeichnis

  • Akupressurmatte während der Schwangerschaft
  • Bei der Geburt
  • Nach der Geburt
  • Vorteile, auch lange nach der Schwangerschaft
  • Zusammenfassung

Akupressurmatte während der Schwangerschaft

Es gibt einige Hinweise darauf, dass Akupressurmatten während der Schwangerschaft hilfreich sein können. Laut ärztlichen Aussagen besteht bei einer unkomplizierten Schwangerschaft ohne Anzeichen von Frühgeburtsbestrebungen im ersten Trimester keine Gefahr von vorzeitigne Wehen.

Eine Studie hat gezeigt, dass Frauen im letzten Schwangerschaftsdrittel mit einer Akupressurmatte weniger Schmerzen hatten. Außerdem entbanden sie eher vaginal als Frauen ohne Matte. Eine andere Studie zeigte, dass Frauen, die eine Akupressurmatte benutzten weniger wahrscheinlich, dass sie während der Wehen Schmerzmittel benötigen.

Zudem kann kann sie helfen, Spannungen zu lösen und Stress abzubauen, was für werdende Mütter besonders wichtig ist. Sie kann auch Rücken-, Hüft- und Beinschmerzen lindern, die häufig in dieser Zeit auftreten. Die Stimulation der Akupressurpunkte kann zudem die Durchblutung fördern, was der allgemeinen Gesundheit der Mutter zugutekommt.

Viele werdende Mütter kämpfen mit morgendlicher Übelkeit oder Schwangerschaftsübelkeit. Durch die Anregung spezifischer Akupressurpunkte kann diese Übelkeit reduziert werden.

Wenn Du während der Schwangerschaft eine Akupressurmatte ausprobieren möchtest, achte darauf, eine zu kaufen, die speziell für die Verwendung während der Schwangerschaft konzipiert ist. Wie z.B. unsere BACKLAXX® Original. Diese Matte hat abgerundete Stacheln und ist angenehmer zu benutzen.

Starte die Anwendung langsam und in kleinen Schritten um den optimalen Nutzen zu erzielen. Akupressurmatten bieten eine natürliche Möglichkeit, Schmerzen während der Schwangerschaft und der Wehen zu lindern.

Anwendung während der Schwangerschaft

Es ist von Bedeutung, dass werdende Mütter vor dem Gebrauch einer Akupressurmatte eine Absprache mit ihrem Mediziner oder ihrer Geburtshelferin treffen.

Viele Frauen profitieren von der Verwendung, aber es gibt Situationen, in denen es nicht empfohlen wird. Zum Beispiel bei bestimmten medizinischen Komplikationen oder einem erhöhten Risiko für eine Frühgeburt.

Falls die Nutzung einer Akupunkturmatte als ungefährlich betrachtet wird, sollten zukünftige Mütter die nachstehenden Gebrauchsanweisungen berücksichtigen:

Starte behutsam: Leg dich anfangs nur für eine kurze Zeitspanne auf die Matte und erhöhe die Länge schrittweise.

Verwende unser mitgeliefertes Tuch: Während der Schwangerschaft wird durch das zusätzliche Gewicht mehr Druck auf den Körper ausgeübt. Um die Belastung zu reduzieren, kannst du unser dünnes Tuch unterlegen. Suche die optimale Position:

Probiere verschiedene Positionen aus, um den höchsten Komfort und die beste Effizienz zu erreichen. Dabei hilft Dir unser Hörbuch und Videokurs, welche Du kostenfrei erhältst.

Bei der Geburt

In der Zeit unmittelbar vor der Geburt kann die Akupressurmatte die werdende Mutter dabei unterstützen, sich zu entspannen und Ängste abzubauen. Sie kann auch dazu beitragen, den Körper auf die bevorstehenden Wehen vorzubereiten, indem sie die Durchblutung fördert und die Muskeln entspannt. Allerdings ist es gerade in dieser Phase wichtig, die Matte unter Anleitung eines Fachpersonals zu verwenden, da bestimmte Akupressurpunkte Wehen auslösen könnten.

Stachelmatten können eine gute Möglichkeit sein, die Schmerzen und Unannehmlichkeiten der Geburt zu lindern. Sie üben Druck auf bestimmte Punkte des Körpers aus, was den Blut- und Energiefluss anregen kann. Dies kann die Durchblutung verbessern, Schmerzen lindern und die Entspannung fördern. Akupressurmatten können in den frühen Phasen der Wehen unterstützen und eingesetzt werden, um die Schmerzen zu lindern und die Dilatation zu fördern.

Sie können auch während der Pressphase verwendet werden, um den Bedarf an Epiduralen oder anderen Schmerzmitteln zu verringern. Wenn Du daran interessiert bist, während der Geburt eine Akupressurmatte zu verwenden, spreche zunächst mit Deinem Arzt.

Wehenfördernde Akupressurpunkte

Es gibt einige spezielle Akupressurpunkte für die Wehen, die helfen können, den Prozess zu beschleunigen und weniger schmerzhaft zu machen. Es gibt einige Druckpunkte auf dem Rücken, die während der Wehen hilfreich sein können.

Der erste befindet sich im unteren Rückenbereich, direkt über dem Steißbein. Dieser Punkt wird BL-67 genannt und kann massiert oder gedrückt werden, um die Schmerzen zu lindern. Ein weiterer Punkt befindet sich in der Mitte des Rückens, nahe der Wirbelsäule. Er wird CV-4 genannt und kann auch zur Schmerzlinderung beitragen.

Der letzte Punkt befindet sich auf dem oberen Rücken, in der Nähe der Schulterblätter. Er heißt GB-21 und kann helfen, Stress und Ängste abzubauen. Die Akupressurmatte kann während der Wehen eingesetzt werden, um die Kontraktionen zu fördern und den Prozess zu beschleunigen. Die oben genannten Druckpunkte sind nur sind nur einige von vielen, die während der Wehen nützlich sein können.

Nach der Geburt

Nach der Geburt kann die Akupressurmatte dabei helfen, Schmerzen im Rücken, Nacken und anderen Bereichen zu lindern, die durch die körperlichen Belastungen während der Geburt und durch das Stillen entstehen.

Die verbesserte Durchblutung und Entspannung können zudem die körperliche Erholung unterstützen und Stress sowie Anspannung abbauen, die nach der Geburt auftreten können. Die Anwendung sollte besonders sanft erfolgen, vor allem nach einem Kaiserschnitt oder anderen medizinischen Eingriffen.

Lege die Matte einfach auf Ihr Bett oder Sofa, und positioniere Dich so, dass Du den Druck nur leicht spürst. Du kannst auch ein dünnes Hemd tragen oder unser mitgeliefertes Baumwolltuch verwenden, um Deinen Rücken zu schützen.

Lege unser Hörbuch auf und lassen Sie die Matte ihre Arbeit tun. Die Akupressurmatte kann auch zur Druckentlastung und Kräftigung der Füße verwendet werden. Legen dazu die Matte auf den Boden und lege Dich auf den Rücken.

Lege Deine Füße auf die Matte, so dass sich die Druckpunkte direkt unter Deinen Füßen befindet. Bleibe etwa 5-10 Minuten in dieser Position. Der Druck auf den Füßen hilft, Verspannungen zu lösen und die Blutzirkulation zu fördern. Es ist auch eine gute Möglichkeit, sich nach einem langen Tag auf den Beinen zu entspannen.

Vorteile, auch lange nach der Schwangerschaft

Nach der Geburt kann die Verwendung einer Akupressurmatte weiterhin für die Mutter vorteilhaft sein. In dieser Phase durchlebt der Körper wiederum Veränderungen und die Frau kann aufgrund der physischen Belastungen von Geburt und Stillen verschiedene Unannehmlichkeiten erleben. Eine Akupressurmatte kann in diesem Stadium eine natürliche Hilfe darstellen.

Eine Akupressurmatte kann nach der Schwangerschaft helfen, Spannungskopfschmerzen und Verspannungen im Rücken-, Nacken- und Schulterbereich zu lindern. Das Tragen und Stillen des Babys kann zu Muskelverspannungen führen. Die Nutzung der Matte kann helfen, diese zu lösen und Schmerzen zu reduzieren.

Die Akupressurmatte kann auch helfen, das emotionale Wohlbefinden zu unterstützen. Nach der Geburt können hormonelle und Stimmungsschwankungen auftreten. Die Akupressurmatte kann das emotionale Wohlbefinden unterstützen.

Nach der Geburt können hormonelle und Stimmungsschwankungen auftreten. Die Akupressur kann den Körper dazu anregen, Endorphine freizusetzen. Diese wirken als natürliche "Glückshormone" und können das allgemeine Wohlbefinden verbessern.

Zusammenfassung

Die Anwendung einer Akupressurmatte kann während der Schwangerschaft, der Geburt und der Zeit danach zahlreiche Vorteile bieten. Sie kann helfen, Schmerzen zu lindern, Spannungen zu reduzieren und die Durchblutung zu fördern, was besonders wichtig für das Wohlbefinden der werdenden Mutter ist. Zudem kann die Nagelmatte bei Rückenschmerzen und morgendlicher Übelkeit unterstützen und die Entspannung fördern, was den Geburtsprozess erleichtern kann.

Nach der Geburt kann die Fakirmatte helfen, Schmerzen zu lindern und die körperliche Erholung zu unterstützen.

Trotz dieser Vorteile ist es wichtig, vor der Nutzung einer NadelmatteRücksprache mit einem Arzt oder einer Hebamme zu halten. Insbesondere im fortgeschrittenen Stadium der Schwangerschaft können bestimmte Akupressurpunkte Wehen auslösen. Mit ärztlicher Beratung und einer vorsichtigen Anwendung kann die Akupressurmatte eine wertvolle, natürliche Unterstützung während der gesamten Schwangerschafts- und Nachgeburtszeit sein.

Gründer von BACKLAxx® & Content-Manager.

Über den Autor

Roland Späht ist Gründer von BACKLAxx® und Content-Stratege. Bereits seit seiner Kindheit hatte er aufgrund einer Skoliose schon mit Rückenschmerzen zu kämpfen.  Nach seinem Studium der Ingenieurwissenschaften hat er jahrelang im Projektmanagement gearbeitet und sich in dieser Zeit intensiv mit der Behandlung seiner schlimmer werdenden Rückenschmerzen beschäftigt.

Sein Ziel war es ohne Medikamente und dauerhaften ärztlichen Behandlung sich aus dieser Abwärtsspirale des Schmerzes heraus zu kämpfen. Auf diesem Weg fand er für sich Mittel und Wege die dauerhaft seine Schmerzen linderten. Er ist fest davon überzeugt, dass jeder einen alternativen Weg aus dem Schmerz finden kann.